LandtechnikKraftfahrzeugeZweirad
josef rotschne kg
In-Wetter


Lade- und Dosierungen MX

Lade- und Dosierwagen

Lade- und Dosierwagen MX

Laden mit Freude

  • Ungesteuerte Pick-up EasyFlow
  • Großer Schneid- und Förderrotor mit breiten
    Hardox-Förderauflagen
  • Scherenschnitt mit max. 41 Messern
  • Seitlich ausschwenkbarer Messerbalken
  • Zentrale Messerschaltung für 0, 20, 21, 41 Messer
  • Nach vorne hin abgesenkter Kratzboden
  • Kraft-Ladeautomatik „PowerLoad“
  • Maximal drei Dosierwalzen für MX GD
  • Dosierwalzenabsicherung über Hauptgelenkwelle
  • Tandemaggregat mit hydraulischem Ausgleich
  • CCI-ISOBUS optional: Einer für alle
Mehr Power mit weniger PS: Mit dem Großraum Lade- und Dosierwagen MX kaufen Sie Erfahrung und Kompetenz im Ladewagenbau. Innovationen wie die ungesteuerte Pick-up EasyFlow, die große Schneid- und Fördertrommel, der seitlich ausschwenkbare Messerbalken und der nach vorn hin abgesenkte Kratzboden realisieren einen höheren Durchsatz, einen geringeren Leistungsbedarf, mehr Bedienkomfort, weniger Wartung und weniger Verschleiß.

Der MX Schneid- und Förderrotor

Schneller laden, leichter fördern, besser schneiden: Der MX Förder- und Schneidrotor vereint die Vorteile herkömmlicher Rotorund Schwingenförderer. Er ist nicht nur leistungsstark und wartungsarm, sondern auch leicht anzutreiben und futterschonend. Je nach Typ und Einsatzbedingungen können die MX Lade- und Dosierwagen mit Traktoren ab ca. 120 PS eingesetzt werden.
Scherenschnitt: Das Erntegut kann den Messern nicht entweichen, da der Abstand zwischen dem Messer und der breiten Auflage des Förderrotorzinkens sehr gering ist. Das Ergebnis: perfekte Schnittqualität durch und durch, kein Quetschen, kein Musen.
Zentrale Messerschaltung: Die Einstellung der gewünschten Schnittlänge erfolgt schnell und einfach über die zentrale Messerschaltung. Beim MX haben Sie mit 20, 21 oder 41 eingeschalteten Messern theoretische Schnittlängen von 90 oder 45 mm. In der 0-Stellung bleibt das Gut ungeschnitten.

Einfach und bequem

der werkzeuglose Messerwechsel am ausgeschwenkten Messerbalken neben dem Ladewagen. Der komplette Messerwechsel, vom Ausschwenken des Messerbalkens bis hin zur Messerentnahme, erfolgt zentral auf der linken Seite des Wagens. Sie sparen Zeit und lange Wege.

Und so funktioniert es: Nachdem der komplette Messerbalken hydraulisch abgeschwenkt ist und die Messer in der Nullstellung entriegelt sind, wird der Messerbalken von der linken Seite aus mit einem Hebel gelöst und zur Seite hin ausgeschwenkt.
Leicht lassen sich die lose im Messerbalken liegenden Messer nach oben hin entnehmen.
Beim Einschwenken des Messerbalkens erfolgt die Verriegelung auf der gegenüberliegenden Seite automatisch.

Download

Lade- und Dosierwagen


 
Josef Rotschne KG . Leonfeldnerstrasse 2 . 4240 Freistadt
Tel: 07942/72530 . office@rotschne.at